Wie wichtig ist Eiweis?

Wie wichtig ist Eiweis?

Wie wichtig ist Eiweiß?

Wie wichtig ist Eiweiß? 

47 essentielle Aminosäuren benötigt unser Körper und Eiweiß liefert sie überwiegend. Eiweiß kann der Körper nicht selbst bilden, was er dennoch kann ist, aus Eiweiß Glukose bilden und Kohlenhydrate (Glukose) in Fett umwandeln. Eiweiß ist somit einzigartig und unentbehrlich für unsere Gesundheit und Fitness. (mehr …)

Weg mit dem Gift

Weg mit dem Gift

Weg mit dem Gift

Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich vor Bauchschmerzen und Krämpfe nicht mehr wusste, was ich eigentlich noch essen soll. Also hab ich kaum noch etwas gegessen. Mit Freunden wollte ich nicht mehr zusammen gemütlich Essen gehen, da ich schon geahnt habe, dass gerade das Essen in üblichen Restaurants die Situation nicht verbessern wird & ich den Rest des Abends auf der Toilette verbringe. (mehr …)

Reflexologie

Reflexologie

Reflexologie

Bereits seit Jahrtausenden ist die Wirkung der Fußreflexzonenmassage bekannt! Die heut zu Tage moderne Fußmassage bedeutet nicht nur Wellness für die Füße, sondern aktiviert deine Selbstheilungskräfte zur Unterstützung deiner Gesundheit.  Durch die Reflexpunkte der Fußsohlen können alle Körperregionen erreicht und vitalisiert werden. Durch den richtigen Druck gewisser Fußpartien kann die Wellness-Behandlung viele körperliche Beschwerten lindern.

Deine Fußsohlen sind durch gewisse Nervenbahnen mit deinem gesamten Körper verbunden. Ziemlich verrückt! Die Füße, die uns jeden Tag tragen, alles mitmachen müssen und denen wir meist so wenig Beachtung schenken! Durch die Massage gewisser Reflexpunkte regst du die Nervenbahnen an, die wiederum Signale an bestimmte Organe und Körperregionen senden!

Du kannst es dir natürlich gut gehen lassen und dir von einem ausgebildeten Masseur/Massagetherapeuten eine Fußreflexzonenmassage gönnen! 😀 Doch es braucht keine besonderen Vorkenntnisse, sodass du die Therapie auch einfach von Zuhause durchführen kannst. Was du wissen musst, welche Punkte du massieren brauchst um gewünschte Effekte zu erreichen.

 

Und um das herauszufinden, helfe ich dir dabei: Fußreflexzonen-Massage selbst machen!

Natürlich kannst du die Fußreflexmassage selbst an deinen Füßen durchführen, doch wenn du z. B. einen Partner hast, wo ihr euch gegenseitig die Wellness-Auszeit geben möchtet, ist es perfekt. So kannst du dich währenddessen richtig gut entspannen & abschalten. Der ein oder andere Griff geht auch einfach leichter, wenn es jemand anderes an deinen Füßen macht.

Im Optimalfall hast du vor Beginn der Massage ein Basenbad genommen. So sind deine Füße gereinigt, die Haut ist weich und warm. Leg dich bequem
mit ausgestreckten Beinen hin und mach es dir mit einer Decke gemütlich. 😀 Am besten benutzt du Massageöl, so ist die Fußreflexmassage angenehmer und die Finger können besser über deine Fußsohle gleiten. Wir persönlich benutzten Bio Kokosöl, dass wir auch zum backen verwenden. Bei den Massageölen auf den Markt sehen wir die Gefahr von zusätzlichen Inhaltsstoffen, die wir ungern unseren Körper antun. 😀

 

Die Schritt für Schritt Anleitung

  • Reibe das Kokosöl durch deine Hände, dass es eine angenehme Temperatur hat.
  • Massiere das Öl schön in den Fuß ein, lockere die Gelenke.
  • Bei der Fußreflexmassage geht es weniger darum, die Füße zu kneten, sondern Druck auf die richtige Stelle auszuüben um die Nerven zu entspannen und den Schmerz zu lindern. Im Web findest du sehr detaillierte Bilder, um zu sehen, wo sich deine Schmerzstellen befinden. Schau dir diese Zeichnungen genau an, dass du weist, wo du massieren solltest.
  • Der Druck sollte nich all zu fest sein, sodass du oder dein Partner sich noch entspannen kann. Der Massage-Druckpunkt wird ca. 5 Sekunden gehalten und anschließend locker gelassen. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt.
  • Wenn die Druckpunkt Massage abgeschlossen ist, die Füße noch etwas weiter massieren und anschließend ruhen lassen.

So einfach geht die Self-Made Fußreflexzonenmassage. Viel Spaß dabei und gute Entspannung! 🙏🏼

 

 

 

 

*Die Informationen stellen keinesfalls eine ärztliche Beratung oder Empfehlung dar. Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieser Webseite wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieser Webseite übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen Informationen.